Restaurant Blog (18) Neuigkeiten und Interessantes aus dem Asado’s

Best Steakhouse of Tyrol / TOP 10 Steakhouse of Austria

Written by

Das Asado’s Steakhouse ist der Geheimtipp für Rindfleisch-Liebhaber in Kitzbühel und Umgebung. Unser Küchenteam verwöhnt Sie mit Black-Angus-Steaks von den saftigen Hochweiden Argentiniens, Prime USDA Beef aus Nebraska / USA, Black Aberdeen Beef aus Australien, Dry Aged Beef aus Kärnten, Österreich und best of the best: Wagyu Beef aus Chile.

Das Asado’s Steakhouse wurde 2011 zum besten Steakhouse von Tirol und TOP 10 Steakhouse von Österreich ausgezeichnet.

Steak braten – so gelingt es!

Written by

Ein Steak richtig zu braten ist eine Kunst für sich. Wir lassen uns heute über die Schulter schauen und verraten wie es geht. Entscheidend ist die Steak-Art, das Gewicht und wie Sie es am liebsten mögen. Rare (blutig), medium (rosa) oder well done (durch) sind die gängigen Garstufen. Das Steak sollte vor dem Braten Zimmertemperatur

Black Angus Rib Eye Steak aus Argentinien, vom 800 Grad US Grill

Written by

Das Asado’s ist das wahrscheinlich erste Steakhouse in Tirol mit einem Original 800 Grad US Grill.  Das Fleisch „karamelisiert“ und erhält eine sehr knusprige, rauchig schmeckende Kruste und bleibt dabei unglaublich saftig. Einfach bei uns im Asado’s Steakhouse in Kirchberg bei Kitzbühel probieren !!

Das 800 Grad Celsius Steak

Written by

Heiß muss es sein: Unser neuer Spezialgrill brutzelt das Steak dank Infrarotstrahlung mit 800 Grad. Dadurch wird das Fleisch knusprig in weniger als zwei Minuten – inklusive der vielbeschworenen Röstaromen. Längst ist es kein Geheimnis mehr wie es bei Peter Luger in Brooklyn oder bei Wolfgang’s und im Gallagher’s in Manhatten zugeht, preisen diese Steaktempel die von

Steaks Marinieren – Richtig gemacht

Written by

Marinieren lassen sich eigentlich alle Fleischsorten, egal ob Rind, Schwein oder Geflügel. Bei einigen reicht eine Marinade aus Olivenöl mit Knoblauch und einem Spritzer Zitrone und ein paar frischen Kräutern, bei anderen macht erst eine raffinierte Marinade das ganze zum richtigen Essvergnügen nach dem Grillen.